Ihr Nutzen
als Unternehmen

Warum es genau jetzt die richtige Entscheidung ist

Es gibt eine Vielzahl an wissenschaftlichen Untersuchungen mit unterschiedlichen Forschungsergebnissen und Kostenaufstellungen zum Thema Resilience. Allen gemeinsam sind Fakten, die sich folgendermaßen zusammenfassen lassen:

Burnout-Erscheinungsformen und Erschöpfungsdepressionen existieren inzwischen auf allen Hierarchieebenen mit Fehltagen, die in weniger als 10 Jahren um 75% gestiegen sind! Vor allem die engagierten Leistungsträger scheinen am stärksten betroffen zu sein, was sich in Unternehmen in immensen finanziellen Einbußen und Verlusten widerspiegelt. Die Kosten einer Burnout-Erkrankung bei einem Top-Manager betragen z.B. nach Prof. Dr. Stock von der TU Darmstadt ungefähr zweieinhalb Jahresgehälter inklusive Suche und Einarbeitung einer neuen Führungskraft. Hinzukommen plötzlicher Verlust von Know How und unternehmenswichtigen Prozesskompetenzen, Produktivitätseinbußen temporär führerloser Abteilungen und Teams.

Diese kritischen Situationen wirken sich zusätzlich noch auf weitere Mitarbeiter, Organisationsabläufe und das Image im Markt aus. Die Statistiken der Krankenkassen geben darüber ernüchternde Auskunft (z.B. “Vollständiger bundesweiter Gesundheitsreport 2014“ der DAK), und die WHO hat ausgerechnet, dass ein Burnout-Fall durchschnittlich 30 Krankentage pro Mitarbeiter im Jahr verursacht. Der größere wirtschaftliche Schaden entsteht jedoch durch die damit einhergehende Minus-Produktivität. Im Schnitt gehen nach einer amerikanischen Studie pro psychisch betroffenem Leistungsträger ca. 1,5 Arbeitsstunden pro Tag verloren. Im Falle von Mitarbeitern mit Kundenkontakten hat das vielfach auch negative Auswirkungen auf das Kundenverhältnis bis hin zum Kundenverlust.

Auch die “Ansteckungsgefahr” und die nutznießenden “Trittbrettfahrer” sind nicht zu vernachlässigende Kostenfaktoren. Kostenrelevante Beeinträchtigungen entstehen anfänglich unbemerkt durch erhöhte Krankenstände und vermehrte Ausfalltage. Stressbedingte, „schleichende“ Demotivation und steigende Fehlerquoten beeinträchtigen die Qualität und Effizienz der Arbeitsergebnisse. Auch der Stimmungspegel einzelner Mitarbeiter sinkt mit starker Auswirkung auf allgemeines Arbeitsklima und Zusammenarbeit. Der Umgang mit raschen Veränderungen, Umstrukturierungen etc. wird immer schwieriger und führt oft zum emotionalen „Ausstieg“. Es wird immer fleißiger und länger gearbeitet anstelle intelligent, kurz und strukturiert zu guten Ergebnissen zu kommen.


Ihr Mehrwert

Auf Grund dieser Sachlage ist der Resilience Business Retreat geschaffen worden – zum Nutzen der einzelnen Teilnehmer, der Unternehmen, in denen sie arbeiten, der verantwortlichen Krankenkassen sowie der Familien und Angehörigen.

Der Resilience Business Retreat hilft Ihren Mitarbeitern, intelligent und wirkungsvoll mit aktuellen Anforderungen umzugehen, und unterstützt sie dabei, länger gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Damit können Sie als Unternehmen mit einem leicht kalkulierbaren Aufwand eine unberechenbare Kostenflut vermeiden.

Neben der Kostenprävention und dem Leistungserhalt durch gesunde Mitarbeiter kann das Unternehmen weiteren Nutzen aus dem Resilience Business Retreat ziehen:

Diese Veranstaltung ist eine sehr schöne Möglichkeit für Unternehmen, der Sorge um leistungsbewusste Mitarbeiter wirkungsvollen Ausdruck zu verleihen, auch nach außen!

Das Unternehmen demonstriert frei gewählte Verantwortungsübernahme für die Gesundheit und die persönliche Lage der Mitarbeiter!

Auf Grund der Signalwirkung hat es zusätzlich positive Auswirkungen auf das Image als Arbeitgeber bzw. als sozial vorbildliches Unternehmen im Markt!